Nogommes - Hemden nach Maß
Startseite Informationen Stoffe Bestandteile Bestellen Zurzeit im Warenkorb: 0 Artikel Anzüge Stoffmappe bestellen Kundenlogin

Pflegetipps

Vor dem Waschen sollten Sie die Hemdtaschen leeren.

Stark verschmutzte Stellen reiben Sie zuvor mit der altbewähren Gallseife (aus Ochsengalle) ein, die den Stoff nicht angreift und Flecken schonend löst.

Hemden in hellen Farben können in der Waschmaschine bei 60 Grad gewaschen werden, was jedoch normalerweise völlig unnötig ist: Bei 40 Grad und ohne Vorwäsche werden Hemd und Farben geschont, und der Schmutz verschwindet genauso.

Empfindliche Hemden stecken Sie zum Waschen in einen Kopfkissenbezug, damit sie sich nicht am Innern der Trommel reiben.

Das Bügeln wird erleichtert, wenn Sie die Waschmaschine nicht zu sehr füllen und am Ende auf das Schleudern verzichten (allenfalls kurz anschleudern).

Beginnen Sie mit dem Bügeln, solange das Hemd noch feucht ist.

Ist im Gewebe keine Restfeuchte mehr, hilft ein nachträgliches Einsprengen nur dann, wenn man stundenlang wartet, bis nämlich die Feuchtigkeit wieder ins Gewebeinnere eingedrungen ist.

Beachten Sie beim Bügeln die am Bügeleisen vermerkten Höchsttemperaturen! Zwar verträgt zum Beispiel Baumwolle höchste Bügeltemperatur, doch können sich dann verklebte Einlagen an Kragen und Stoff lösen und zu einer Bläschenbildung führen.

Sofern Sie Ihre Hemden in einer Wäscherei reinigen lassen, kann die zumeist an Kragen und Manschetten verwendete Stärke dazu führen, dass diese Partien mit der Zeit brüchig werden. Verzichten Sie, wenn möglich, auf jegliche Stärke, auch beim Bügeln!

Besucher: 225073    Kunden: 06524